Amazone-Awards; Vienna Night Run

Frauen-Network
6. Oktober 2010

Heinisch-Hosek: Wir wollen Mädchen neue berufliche Perspektiven geben

Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek verleiht gemeinsam mit Wiens Frauenstadträtin Sandra Frauenberger die AmaZone-Awards 2010
„Ich bin sehr froh darüber, dass es den Verein ‚Sprungbrett‘ gibt, denn er ist ganz speziell für Mädchen da. Er zeigt ihnen neue Berufsfelder und gibt ihnen damit neue Perspektiven“, sagte Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek bei der heutigen Verleihung der AmaZone-Awards 2010 in der Wiener Arbeiterkammer.

Mit dem AmaZone-Award zeichnet der Verein „Sprungbrett für Mädchen“ Unternehmen aus, die junge Frauen in handwerklich-technischen Berufen besonders gut ausbilden. Fast vierzig Betriebe haben sich heuer beworben, eine Fachjury bewertete die Einreichungen.

Gewinnerin in der Kategorie Kleine und Mittlere Betriebe ist die Ögussa- Österreichische Gold- und Silberscheideanstalt, die Mädchen zu Metall- und Chemielabortechnikerinnen ausbildet und den Lehrlingen eine weibliche Ansprechperson zur Verfügung stellt. In der Kategorie Großbetriebe ging die OMV GmbH als Siegerin hervor, die den Mädchen neben qualitativ hochwertigen Lehrausbildungen auch einen „Girls Coach“ und ein „Girls Circle“ anbietet. In der Kategorie öffentliche Unternehmen gewann die EBS Hauptkläranlage Wien, die bevorzugt weibliche Lehrlinge aufnimmt und Ausbildungen in zahlreichen interessanten Berufssparten von der Elektroanlagen-Technikerin bis zur Lagerlogistikerin anbietet. Zudem kann hier ein Ausbildungsverantwortlicher durch die Inanspruchnahme der Väterkarenz als männliches Role-Model gelten.

Bayr zu Vienna Night Run 2010: Erfolg für Entwicklungszusammenarbeit
Königsberger-Ludwig gratuliert „Licht für die Welt“

„Der Vienna Night Run hat gestern in Wien zum vierten Mal stattgefunden und war ein großartiger Erfolg – für die
teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler ebenso wie für ‚Licht für die Welt‘ und die Entwicklungszusammenarbeit“, betont Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für Globale Entwicklung heute, Mittwoch, gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. „Über 16.000 Teilnehmer sind angesichts des strömenden Regens ein wirklich schöner Erfolg für dieses wichtige Projekt, welches dank des tollen Einsatzes von ‚Licht für die Welt‘ jährlich zigtausenden Menschen in Entwicklungsländern das Augenlicht zurückschenkt“, freut sich auch
SPÖ-Behindertensprecherin Ulrike Königsberger-Ludwig. „Mit ihrer Arbeit tragen die Mitarbeiter von ‚Licht für die Welt‘ zu Prävention, Behandlung und Rehabilitation von Behinderungen in zahlreichen Entwicklungsländern bei und setzen sich darüber hinaus auch für die Rechte von Menschen mit Behinderungen ein“, so Königsberger-Ludwig weiter.

Liebe Grüße
Elisabeth Bessert

SPÖ Bundesfrauen
Löwelstrasse 18
1014 Wien
Tel.: +43 (01) 53 427-270
e-Mail: frauen@nullspoe.at
www.frauen.spoe.at

Zum Abmelden klicken Sie bitte hier: :
http://newsletter3.spoe.at/box.php?funcml=unsub2&nl=currentnl&mi=currentmesg&email=subscriberemail