Quoten; Bundesfrauenkonferenz

Frauen-Network
15. Juni 2010

Quotenantrag beim Bundesparteitag am 12.Juni einstimmig beschlossen

Beim SPÖ Bundesparteitag am 12. Juni 2010 in Vösendorf wurde der Quotenantrag einstimmig beschlossen.

Nun wird im Statut der SPÖ festgeschrieben, dass bei der Erstellung der Wahllisten das Reißverschlussprinzip einzuhalten ist. Das bedeutet, dass hinter einem Mann auf den nächsten Platz eine Frau gereiht werden muß und umgekehrt. Darüber hinaus bestimmt nun die Frauenorganisation die Erstellung der Listen mit. Wenn jemand ausscheidet, rücken so lange Frauen nach, bis die Quote von 40 Prozent erreicht ist. Erfüllen Listen auf Bezirksebene nicht die Quote, so hat das Land auszugleichen. Das Gleiche gilt für die Landes- und Bundesebene. Ein verpflichtender Quotenbericht und verstärkte Kontroll- und Berichtspflichten wird zu mehr Transparenz führen. Wenn die Quote nicht erfüllt ist, müssen sich die Verantwortlichen öffentlich rechtfertigen und Frauenförderpläne vorlegen.

„Ich bin stolz darauf, dass meine Partei diesen Antrag einstimmig beschlossen hat. Mehr Frauen in Entscheidungsfunktionen und auf Mandaten wird die SPÖ noch attraktiver für Frauen machen“, sagte Frauenministerin und SPÖ Bundesfrauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek.

Frauenquoten in Unternehmen – Regner begrüßt Ankündigung von Justizkommissarin Reding
Potential der Frauen muss besser genützt werden
Erfreut über die Ankündigung von Kommissarin Viviane Reding, von Seiten der EU Vorgaben für verpflichtende Frauenquoten in den Führungsetagen der Unternehmen zu machen, zeigt sich heute, Dienstag, die SPÖ-EU-Abgeordnete und stv. Delegationsleiterin Evelyn Regner:

„Bereits in den Gründungsverträgen wurde das Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit festgeschrieben. Jetzt, 50 Jahre später, sind wir von diesem Ziel noch immer weit entfernt.

Es ist also höchste Zeit, konsequent zu handeln, damit Frauen die gleichen Chancen wie Männer haben. Die Führungsetagen dürfen nicht länger ein Bollwerk männlicher Macht sein.“

Bundesfrauenkonferenz 2010 zum Nachlesen

Die Bundesfrauenkonferenz 2010 „Frauen wollen mehr“ am 10. Juni war von spannenden Diskussionen und viel Dialog und Austausch geprägt. Informationen zur Konferenz, Fotos, Videobeiträge, das Antrags- und das Berichtsheft zum Downloaden findet ihr / finden Sie auf www.frauen.spoe.at

Liebe Grüße

Elisabeth Bessert

Zum Abmelden klicken Sie bitte hier: :
http://newsletter3.spoe.at/box.php?funcml=unsub2&nl=currentnl&mi=currentmesg&email=subscriberemail