Österreich 2020; Mutternacht; Frauenbus

SPOE-Frauen – www.frauen.spoe.at

SP-Frauennetwork 3. Mai 2010

Liebe Frauen!

Heinisch-Hosek: Neue sozialdemokratische Antworten finden
Die Frauenministerin startete den ersten Workshop zu Frauen und Familie der Initiative Österreich 2020

Frauenministerin und SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek startete am Freitag den ersten Diskursworkshop zum Thema „Frauen, Familie und Jugend“, der von Bundeskanzler Werner Faymann initiierten Zukunftsdebatte „Österreich 2020“ im Renner-Institut. „Ich freue mich, dass ich einen von neun Arbeitskreisen der Initiative „Österreich 2020″ verantworten darf. Ziel ist es, neue Antworten, die auf unseren sozialdemokratischen Werten aufbauen, zu finden, um auf die Herausforderungen der nächsten zehn Jahre reagieren zu können“, erklärte die Frauenministerin. Wichtig für Heinisch-Hosek sei dabei, den Kreis zu öffnen und neue Allianzen mit Expertinnen und Experten, aber auch interessierten Personen zu schließen um neue Inputs zu gewinnen.

www.frauen.spoe.at

Bayr: Mit Mutternacht öffentliches Bewusstsein für Müttergesundheit stärken
Erste Mutternacht Österreichs am 8. Mai – Internationalen Kampf für mehr Müttergesundheit weiterführen

„Wir wollen den Muttertag zum Anlass nehmen, um die Mutternacht auch in Österreich einzuführen. Wir wollen in der Nacht vor dem Muttertag jener Frauen gedenken, die tagtäglich wegen Komplikationen bei Schwangerschaft und Geburt sterben“, so die SPÖ-Bereichssprecherin für Globale Entwicklung Petra Bayr heute, Montag, bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Peter Muchitsch von der Österreichischen Gesellschaft für Familienplanung. Bayr drängte auch darauf, verstärkt an der Erreichung der UN-Millenniumsziele zu arbeiten. Diese beinhalten unter anderem die Reduktion der Müttersterblichkeit um 75 Prozent sowie die Gewährleistung reproduktiver Gesundheitsvorsorge für alle.

www.frauen.spoe.at

Wiener Frauenbus wieder unterwegs

Der Wiener Frauenbus kommt am 7. und 8. Mai wieder zu den Wienerinnen, damit sie unkompliziert Hilfe und Information in ihrer jeweiligen Wohnumgebung in Anspruch nehmen können. Sie können direkt vor Ort mit Expertinnen und Experten sprechen und sich individuell und vertraulich beraten lassen. Die erste Ausfahrt des Wiener Frauenbusses stand unter dem Motto „Ich lebe gut in Wien“ und hat von 16. bis 18. März stattgefunden.

Das Angebot des Wiener Frauenbusses umfasst

Informationen zu Sicherheit und Schutzmöglichkeiten, Verhaltenstipps
Beratung zu Sicherheit und Gewaltschutz
Auskünfte zu Rechtsfragen
Beratung für Mädchen in allen Lebenslagen
Auch der Austausch mit weiteren Besucherinnen ist möglich. Für Kinderbetreuung wird ebenfalls gesorgt. Alle Angebote sind kostenlos, die Beratung ist vertraulich und auf Wunsch anonym.

Der Wiener Frauenbus ist eine Kooperation der Frauenabteilung der Stadt Wien (MA 57) mit dem Bürgerdienst der Stadt Wien (MA 55).

Freitag, 7. Mai 2010 von 14.00 – 19.00 Uhr
Samstag, 8. Mai 2010 von 10.00 – 15.00 Uhr
Adresse: 21., Franz-Jonas-Platz

Liebe Grüße

Elisabeth Bessert

SPÖ Bundesfrauen
Löwelstrasse 18
1014 Wien
Tel.: +43 (01) 53 427-270
e-Mail: frauen@nullspoe.at
www.frauen.spoe.at