Frauenrechte; Auszeichnung; Girls-Events

SPOE-Frauen – www.frauen.spoe.at

SP-Frauennetwork 27. April 2010

Liebe Frauen!

Heinisch-Hosek: Frauenrechte sind unteilbar und unverhandelbar Frauenministerin bei Verleihung des pro:woman-Award 2010

„Frauenrechte sind unteilbar und unverhandelbar. Das gilt auch besonders für das Selbstbestimmungsrecht der Frau über ihren Körper“, so Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Montagabend, bei der Verleihung des „pro:woman-Award 2010“. Heinisch-Hosek trägt die Schirmherrschaft für den vom pro:woman Ambulatorium verliehenen Preis. Mit dem Award werden wissenschaftliche Arbeiten prämiert, die sich mit Familienplanung, Aufklärung, Verhütung und Sexualmedizin beschäftigen. Heinisch-Hosek bedankte sich bei allen, die eine Arbeit eingereicht haben und gratulierte den Siegerinnen. „Es ist für alle bereichernd, wenn der Bogen zwischen der langjährigen praktischen Erfahrung des Ambulatoriums und neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen gespannt wird“, so die Ministerin. Die eingereichten Arbeiten würdigte sie als wichtigen Beitrag dazu.

http://www.frauen.spoe.at

Kämpferin gegen Genitalverstümmelung erhielt Großes Ehrenzeichen
Äthiopierin Ras-Work kämpft seit mehr als 25 Jahren für Rechte der Frauen in Afrika

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek überreichten am Montag das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich an die Frauenrechtsaktivistin Berhane Ras-Work. Die Äthiopierin ist Gründerin der Organisation Interafrikanisches Komitee gegen Genitalverstümmelung (IAC) und setzt sich seit über 25 Jahren gegen Genitalverstümmelung und für die Rechte von Frauen ein. Aufgrund ihres Engagements wurde sie bereits fünf Mal für den Friedensnobelpreis nominiert.

Newsletter der Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek
Betrifft: Die Girl-Events im Kino

„Das Wichtigste ist, einen Beruf zu wählen, der wirklich Spaß macht. Aber vergesst nicht, euch auch gut darüber zu informieren, wie viel ihr verdienen könnt. Wenn ein Mädchen Friseurin wird, bekommt sie im ersten Lehrjahr um 150 Euro weniger als wenn sie Mechanikerin wird. Also seid wählerisch bevor ihr eure Entscheidung trefft!“ (Gabriele Heinisch-Hosek)

Vor wenigen Tagen war der Girls’Day 2010. Dieser Tag machte einmal mehr sichtbar, dass in Mädchen die Lust auf mädchenuntypische Berufe geweckt werden muss. Information über alle Chancen für Karriere und Gehalt sind dafür dringend notwendig. Darum laden Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Arbeitsminister Rudolf Hundstorfer und das SKIP-Kinomagazin im Mai zu einer Reihe von großen Girl-Events.

Die Girl-Events im Kino: Finde deinen eigenen Weg

Komm zum Event – informiere dich über unterschiedliche Berufswege. SKIP schenkt allen Teilnehmerinnen am Event ein Kinoticket für einen Film ihrer Wahl!

Es gibt mehr Berufe, als du glaubst – fast 600 Ausbildungswege stehen heute offen. Also prüfe deine Chancen für Karriere und Gehalt, bevor du entscheidest.

Unter der Devise Info & Fun könnt ihr euch bei Buffet und Getränken in lockerer Atmosphäre über interessante, zukunftsweisende Jobs mit guten Verdienstmöglichkeiten informieren.
Nimm an den Girl-Events teil und gewinn: SKIP schenkt jeder Teilnehmerin am Event ein Kinoticket für eine der anschließenden Vorführungen in den Kinos. Schau dir an, was du willst: Hauptsache, du hast Spaß!

Euch stehen BerufsberaterInnen des AMS sowie StudienberaterInnen der ÖH für Fragen und Tipps zur Verfügung, es gibt Info-Terminals, und auch kurze Gespräche mit Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek und Arbeitsminister Rudolf Hundstorfer sind möglich.

Melde dich zum Event an und gewinn für dich und deine Freundin Kinotickets. Mehr Infos und Anmeldung unter http://www.skip.at/promo/77/

Die Termine für die Girl-Events

14. Mai, 15.30 Uhr

Graz, Murinsel – UCI Annenhof

15. Mai, 15.30 Uhr

Wien – UCI Millennium City

Liebe Grüße

Elisabeth Bessert

SPÖ Bundesfrauen
Löwelstrasse 18
1014 Wien
Tel.: +43 (01) 53 427-270
e-Mail: frauen@nullspoe.at
www.frauen.spoe.at